Feste  Zähne an einem Tag –
All-on-4 Zahnimplantate Mainz

Feste  Zähne an einem Tag – All-on-4 Zahnimplantate vom Experten

Gewinnen Sie Ihr Lächeln zurück –
Feste Zähne an einem Tag mit der All-on-4-Behandlung

Sehr geehrter Patient,
sehr geehrte Patientin,

lose sitzende Prothesen, im Volksmund meist „dritte Zähne“ genannt, schränken Lebensqualität oft stark ein. Unbeschwert lachen, alles essen und kauen können – dies ist meist nur mit Beeinträchtigungen möglich.

Implantate mit festsitzendem Zahnersatz sind daher die beste Lösung, um fehlende Zähne zu ersetzen.

Klassische  Zahnimplantate erfordern in der Regel eine längere Behandlungsdauer über viele Monate. Ist nicht ausreichend Kieferknochen vorhanden, muss dieser mit Knochenaufbaumaterialien zunächst wieder hergestellt werden, die Implantate müssen einheilen und erst danach kann der Zahnersatz  auf den Implantaten befestigt werden.

Das All-On-4 Behandlungskonzept ermöglicht Ihnen hingegen feste dritte Zähne an einem Tag, kommt meist ohne Knochenaufbauten aus und gibt Ihnen damit schnell, sicher und effektiv ein großes Stück Lebensqualität zurück.

Wir beraten Sie gerne, ob eine Behandlung mit dem All-on-4-Zahnimplantaten für Sie die richtige Behandlung ist. Rufen Sie uns gerne zu an oder vereinbaren online in unserer All-on-4- Sprechstunde einen Beratungstermin!

Ihr Team der Dr. Kraus Implantatklinik

Was ist das All-on-4-Behandlungskonzept?

Das All-On-4-Implantatkonzept ermöglicht Patienten mit zahnlosem oder nahezu zahnlosem Ober- oder Unterkiefer eine Versorgung mit festen Zähnen auf Implantaten innerhalb einer sehr kurzen Behandlungszeit.

Das All-On-4-Implantatkonzept ermöglicht Patienten mit zahnlosem oder nahezu zahnlosem Ober- oder Unterkiefer eine Versorgung mit implantatgetragenem Zahnersatz innerhalb einer sehr kurzen Behandlungszeit.

Entwickelt wurde das original Behandlungskonzept vor über zwanzig Jahren von Prof. Malo (Malo-Clinic) aus Lissabon – einem der weltweit führenden Implantologen, vom Implantathersteller Nobel Biocare umgesetzt und seitdem hunderttausendfach erfolgreich angewandt und wissenschaftlich mit Erfolgsraten von 96% dokumentiert.

Das All-On-4™ Behandlungskonzept basiert auf vier speziell geformten Zahnimplantaten, die in einem chirurgischen Eingriff schräg in zahnlose oder nahezu zahnlose Kiefer mit hoher Stabilität eingebracht werden. Unmittelbar im Anschluss an das Setzen der Zahnimplantate wird auf den Implantaten ein provisorischer Zahnersatz fest verschraubt.

Die Spezialimplantate und das gewinkelte Einbringen der Implantate haben zwei Vorteile: Es können einerseits auch Kiefer mit wenig Knochenangebot ohne vorherigen Knochenaufbau implantologisch versorgt werden und andererseits haben die Implantate eine hohe Stabilität und können sofort belastet werden. Berufliche oder gesellschaftliche Ausfallzeiten sind damit minimal und Sie verlassen in der Regel zu keinem Zeitpunkt die Praxis ohne festsitzende Zähne.

Das All-on-4-Konzept wird in Abhängigkeit der Kieferknochensitation und zu Gunsten von Stabilität und Langzeitprognose auch als All-on-6-Konzept mit einem auf 6 Implantaten befestigten Zahnersatz angewendet.

Alles auf einen Blick

4 Spezialimplantate

für zahnlose oder nahezu zahnlosen Kiefer, bzw. Kiefer mit nicht mehr erhaltungswürdigen Zähnen

Sofortversorgung

mit einem fest verschraubten Langzeitprovisorium für feste Zähne am gleichen Tag

30 % weniger Kosten

im Vergleich zu klassischen Zahnimplantaten durch kürzere Behandlungsdauer

Zygoma-Implantate

für schwierige Fälle mit großem Kieferknochenverlusten

Oralchirurgen oder Zahnärzte mit Schwerpunkt
in Mainz auf jameda
Zahnärzte für Angstpatienten
in Mainz auf jameda
Siegel All-on-4 Kompetenzzentrum 2019/2020Siegel All-on-4 Kompetenzzentrum 2019/2020Siegel All-on-4 Kompetenzzentrum 2017/2018
Logo ZAGA Zygoma Centers

Die All-on-4-Behandlung in unserer Zahnklinik

Vollständig oder nahezu vollständig zahnlose Kiefer werden an einem Tag mit 4 Spezialimplantaten und  einem festsitzenden Zahnersatz versorgt.

Behandlung mit All-on-4 Implantaten – Ausgangssituation

Ausgangssituation — ist ein zahnloser oder nahezu zahnloser Kiefer, bzw. nicht mehr erhaltungswürdige Zähne, die zu Beginn der Behandlung entfernt werden.

Behandlung mit All-on-4 Implantaten – Einbringen der Implantate

Einbringen der Implantate — in einem chirurgischen Eingriff werden 4 Spezialimplantate zum Teil schräg in den Kiefer eingebracht.

Behandlung mit All-on-4 Implantaten – Befestigung des Zahnersatzes

Befestigung des Zahnersatzes — direkt im Anschluss an den implantologischen Eingriff wird ein provisorischer Zahnersatz fest auf den Implantaten verschraubt.

INFORMATION

Implantate, Knochenaufbau und Sofortversorgung

Was ist ein Implantat?

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, die in Form eine Schraube in den Kieferknochen eingebracht werden. Auf der Schraube wird ein Zahnersatz in Form einer Krone oder Brücke befestigt.

Der künstliche Zahn ist hinsichtlich Ästhetik und Kaufunktion oft kaum von einem natürlichen Zahn zu unterscheiden. Implantate bestehen in der Regel aus biokompatiblen, also sehr gut verträglichen Titan oder Keramik. Bei guter Pflege und Mundhygiene haben Implantate eine sehr lange Lebensdauer, manchmal halten Sie sogar ein Leben lang.

Warum ein All-on-4 Implantat?

‍Implantate bieten viele Vorteile:

Implantate sind hinsichtlich Funktion und Ästhetik den natürlichen Zähnen am ähnlichsten und werden von den meisten Patienten kaum noch als „Zahnersatz“ wahrgenommen.

Implantate verhindern den Verlust von gesunder Zahnsubstanz, Nachbarzähne müssen für die Verankerung von Brücken nicht mehr beschliffen werden.

Implantate haben bei guter Pflege und Mundhygiene eine sehr lange Lebensdauer, der zunächst vielleicht etwas höheren Kosten relativieren sich im Lauf der Jahre.

Implantate sitzen im Kieferknochen und belasten diesen regelmäßig, so dass sich der Kieferknochen so gut wie gar nicht zurückbildet und ebenfalls für eine lange Haltbarkeit der Implantate sorgt.

Selbst Zahnlosigkeit kann mit den modernen Implantationstechniken wie der All-on-4 Behandlung begegnet werden. Schmerzhafte Druckstellen und schlechter Halt von Prothesen gehören der Vergangenheit an.

Für wen sind Implantate geeignet?

‍Zahnimplantate eignen sich für alle Patienten mit abgeschlossenem Kieferwachstum.  

Implantate eignen sich für den Ersatz von einzelnen Zähnen, von größeren Zahnlücken und selbst langjährig zahnlose Kiefer können mit speziellen Implantationstechniken oder Spezialimplantaten versorgt werden.

Implantate benötigen prinzipiell ausreichend Kieferknochen, um diese sicher zu verankern. Bei Kieferknochenschwund gibt es Knochenaufbaumethoden, um diesen wiederherzustellen. Bei sehr starkem Kieferknochenschwund können auch Zygoma-Implantate gesetzt werden, die nicht im Kieferknochen, sondern im stabilen Jochbein verankert werden.‍

Warum Knochenaufbau?

Voraussetzung für das Einbringen eines Implantats ist ausreichend Kieferknochen, um diese sicher und stabil verankern zu können.

Ist nicht ausreichend Kieferknochen vorhanden kann mit speziellen Knochenaufbau-Techniken (interner oder externer Sinuslift, Knochenblock-Transplantationen, Bone Spreading oder Splitting, Socket Preservation, Beckenkammtransplantate) der Kieferknochen wiederaufgebaut werden. Zur Verwendung kommt körpereigener Knochen, natürliche oder synthetische Knochenersatzmaterialien.

Nach einem Kieferknochenaufbau muss dieser meistens 3-4 Monate verheilen, bevor das eigentliche Implantat gesetzt werden kann. In manchen Fällen können Knochenaufbau und Implantation auch in einer Sitzung erfolgen.‍

Wie verläuft eine Implantation?

Eine Implantation verläuft in mehreren Schritten:

  • Ist nicht ausreichend Kieferknochen vorhanden, so muss dieser zunächst mit Knochenaufbaumaßnahmen wiederaufgebaut werden und ca. 3-6 Monate verheilen.

  • In einem zweiten chirurgischen Eingriff werden nun die Implantatschrauben in den Kiefer gesetzt und mit Weichgewebe für eine weitere Dauer von 3-6 Monaten verschlossen, um in den Kiefer stabil und belastbar einzuheilen.

  • Nach der Einheilzeit werden die Implantate wieder freigelegt und mit dem Implantataufbau (Abutment oder Verbindungsschrauben zwischen Zahnersatz und Implantat) und dem Zahnersatz (Krone oder Brücke) versorgt.

Sofortversorgungen / Sofortimplantation

Eine Behandlung mit klassischen Zahnimplantaten nimmt häufig mehrere Monate bis zu einem Jahr Zeit in Anspruch.

Durch moderne Implantationstechniken und spezielle Implantat-Systeme können heute Implantate an einem Tag gesetzt und sofort mit festen Zähnen versorgt werden. Die Einheilzeit mit einem losen Provisorium oder ganz ohne Zähne entfällt damit komplett.

Eine Sofortimplantation kann für der Ersatz von Einzelzähnen, implantatgetragene Brücken oder bei vollständiger Zahnlosigkeit erfolgen. Vor allem im Frontzahnbereich bietet sich aus ästhetischen Gründen eine sofortige Versorgung an einem Tag an. Aber auch für die Versorgung von zahnlosen Kiefern gibt es heute moderne Behandlungskonzepte wie das All-on-4-Konzept, mit denen Patienten schnell und meist an einem Tag feste Zähne auf Implantaten erhalten können.

Implantate bei Zahnlosigkeit

Implantate bei Zahnlosigkeit können zum einen schlechtsitzende Prothesen stabilisieren oder einen festen Zahnersatz auf Implantaten mit voller Funktionsfähigkeit ermöglichen.

Zur Stabilisierung von Prothesen werden in der Regel zwei Kugelknopfimplantate in den Kiefer eingebracht, auf die die Prothese ähnlich wie auf Druckknöpfen befestigt wird, aber weiterhin herausnehmbar ist.

Für feste Zähne auf Implantaten sind mindestens vier Implantate notwendig, auf die eine Implantatbrücke fest verschraubt wird. Nach langer Zahnlosigkeit hat sich häufig der Knochen zurückgebildet, so dass klassische Implantate nicht ohne aufwändigen Knochenaufbau gesetzt werden können.

Implantsysteme wie All-on-4, Comfour, Sky fix and fast ermöglichen feste Zähne an einem Tag auf vier Implantaten oder sechs Implantaten auch für langjährig zahnlose Kiefer und meist ohne Knochenaufbau

Wann kommen All-on 4 Implantate in Frage?

Das All-on-4 oder All-on-6 Behandlungskonzept kommt für Patienten in Frage:

  • die bereits einen vollständig oder nahezu zahnlosen Ober- und/ oder Unterkiefer haben

  • bei denen die eigenen Zähne absehbar nicht mehr zu retten sind: z.B. schwere Zahnschäden oder lockere Zähne nach schweren Zahnfleischerkrankungen wie  Parodontitis/ Parodontose

  • die auf festsitzenden Zahnersatz nicht verzichten wollen

  • die eine Prothese mit Gaumenplatte ablehnen

  • die sich auf Grund gesellschaftlicher oder beruflicher Verpflichtungen keine großen zeitlichen Ausfälle erlauben können oder wollen

  • mit wenig oder dünnen Kieferknochen, bei denen Knochenaufbau nicht in Frage kommt: z.B. auf Grund von Erkrankungen wie Diabetes oder Osteoporose

  • mit schwerem Abbau des Kieferknochens (Kieferknochenatrophie) mit Zygoma-Implantaten

Das All-on-4 Behandlungskonzept ist ein implantologiches Sofortversorgungskonzept für zahnlose Kiefer.

Die für das All-on-4 Implantatkonzept verwendeten Implantate können aber auch für Einzelzahnlücken oder den Ersatz von wenigen verlorenen Zähnen verwendet und mit einem festsitzenden Zahnersatz sofort versorgt werden.

Die Behandlungsphasen

Im Gegensatz zu einer Behandlung mit klassischen Zahnimplantaten erfolgt eine Behandlung nach dem All-on-4 Behandlungskonzept in kurzer Zeit, die eigentliche Hauptbehandlung sogar an einem Tag. Nach dem Setzen der All-on-4 Implantaten müssen dieses nicht mehr einheilen, sondern werden direkt im Anschluss mit einem festsitzenden Zahnersatz versorgt und können belastet werden.

Die Behandlungsschritte im Einzelnen:

  • Beratung und Diagnostik

    Wie ist der Zustand Ihrer Zähne und Ihres Kiefers? Sind noch Zähne im Kiefer vorhanden, lohnt sich der Erhalt? Wie ist Ihr allgemeiner Gesundheitszustand? Welche Behandlung wünschen Sie sich? Was ist die beste Lösung für Ihre Situation? Wünschen Sie eine Narkosebehandlung? Welche Narkosebehandlung kommt für Sie in Frage?

    In einem ausführlichen Beratungsgespräch nehmen wir uns Zeit für Sie und klären Zahnsituation und Behandlungswünsche mit Ihnen ab. Nach einer sorgfältigen Diagnostik mittels dreidimensionaler Röntgentechnik (DVT) schlagen wir Ihnen eine auf Sie abgestimmte Behandlung und auch deren Alternativen vor.  

    Sie erhalten einen Kostenplan mit den auf Sie zukommenden Kosten.

  • Behandlungsplanung

    In einem zweiten Termin besprechend wir mit Ihnen Ablauf der OP und das angestrebte Ergebnis.

    Implantat-OP und späterer Zahnersatz werden digital und dreidimensional vorgeplant, um die spätere Position der Zahnimplantate und das Aussehen des zukünftigen Zahnersatzes zu simulieren und exakt aufeinander abzustimmen.

    Unsere Zahntechniker aus unserem hauseigenen Meisterlabor besprechen zusätzlich mit Ihnen Form und Farbe des provisorischen festen Zahnersatzes.

  • Der Op-Tag (bespielhaft)

    • 07:30 Uhr

      Begrüßung Patient und Begleitung in unseren Klinikbereich

    • 07:45 Uhr

      Auf Wunsch Blutabnahme für eine die Heilung unterstützende Eigenbluttherapie (PRF)

    • 08:00 Uhr

      Vorbereitung des Patienten durch das Anästhesieteam

    • 08:30 Uhr

      Beginn Operation (ggfls. Entfernung noch verbliebener Zähne, Setzen der Implantate, Abdrucknahme)

    • 10:30 Uhr

      Ende Operation und Betreuung im Aufwachraum durch unser Anästhesiepersonal

    • 13:30 Uhr

      Erste Anprobe der Sofortversorgung, Vornahme von Korrekturwünschen

    • 16:00 Uhr

      Einweisung in den Medikamentenplan und das postoperative Verhalten

    • 16:30 Uhr

      Fertigstellung und Aufschrauben der Sofortversorgung

    • 17:00 Uhr

      Entlassung mit festem und belastbarem Zahnersatz

  • Nachsorge

    Nach sieben bis zehn Tagen erfolgt die Kontrolle der Naht und deren Entfernung. Von unseren speziell geschulten Mitarbeiterinnen werden Sie in die Reinigung und Pflege von Zahnersatz und Implantaten eingewiesen.

  • Definitive Versorgung

    Nach ca. 6 Monaten sind die Implantate soweit eingeheilt, dass das Langzeitprovisorium gegen den definitiven Zahnersatz ausgetauscht werden kann.  Je nach Patientenwunsch kann der definitive Zahnersatz in unterschiedlichen Varianten aus Kunststoff oder Keramik hergestellt werden.

  • Pflege von All-on-4 Implantaten und Zahnersatz

    Bei guter Pflege können Implantate durchaus ein Leben lang halten. Wir empfehlen Ihnen daher 2-4x jährlich eine professionelle Zahnreinigung (PZR) durchführen zu lassen. Dabei wird der Zahnersatz abgeschraubt, Zahnersatz und Implantate sorgfältig gereinigt, auf Schäden und Entzündungen überprüft und anschließend wieder eingesetzt. Für die PZR fallen entsprechende Kosten an.

Vorteile und Risiken des All-on-4 Behandlungskonzepts

Implantatgetragener Zahnersatz ist grundsätzlich hinsichtlich Funktion und Ästhetik den natürlichen Zähnen am ähnlichsten und bietet viele Vorteile:

  • Festsitzender Zahnersatz auf Spezial-Implantaten

  • Ästhetisch und funktionell nahe an natürlichen Zähnen: Sie können wieder uneingeschränkt lachen, sprechen und kauen

  • Sehr kurze Behandlungsdauer und damit minimale berufliche und gesellschaftliche Ausfälle

  • Sie verlassen die Praxis nicht ohne festsitzenden Zahnersatz

  • Vermeidung von aufwändigem Knochenaufbau durch Spezialimplantate

  • Auch für Patienten mit gesundheitlichen Einschränkungen geeignet, bei denen Knochenaufbau nicht möglich ist wie Diabetes oder Osteoporose

  • Ca. 30 % günstiger als klassische Implantate, da kürzere Behandlungsdauer

Wie bei allen chirurgischen Eingriffen existiert auch bei einer Implantat-Behandlung das Risiko von Entzündungen und Infektionen, sowie einer Nervschädigung. Durch minimalinvasive Eingriffe, einen erfahrenen Chirurgen, bzw. navigierte Implantationen auf Basis eine 3D-Bildgebung kann dieses Risiko jedoch minimiert werden.

Bei mangelhafter Mundhygiene besteht das Risiko einer Entzündung von Zahnfleisch und Kieferknochen rund um das Implantat, der sogenannten Periimplantitis. Im schlimmsten Fall – und unbehandelt - kann eine Periimplantitis zum Verlust des Implantats führt. Regelmäßige Kontrollen und professionellen Reinigung beugen hier vor.

Sehr selten weisen manche Menschen eine Unverträglichkeit von Titan auf, Keramikimplantate können hier eine Alternative sein.

Patientenberichte

Was noch wichtig ist

Alternativen zu einer All-on-4 Behandlung

Kosten

Die Kosten für eine All-on-4 Behandlung bewegen sich zwischen 8.000 EUR und 15.000 EUR und richten sich nach dem Zustand von Zähnen und Kiefer und den dafür notwendigen Maßnahmen:


Müssen noch Zähne entfernt werden?
Soll der Ober- oder der Unterkiefer versorgt werden?
Müssen 4 oder 6 Implantate gesetzt werden, um ausreichend Stabilität für Feste Zähne an einem Tag zu erhalten?

Bei Dr. Kraus werden Sie zunächst individuell untersucht und beraten. Darauf basierend erhalten Sie einen Behandlungsvorschlag mit einem entsprechenden Kostenplan, damit Sie transparent wissen, welche Kosten auf Sie zukommen.

In den Kosten enthalten sind die Beratung, die Behandlungsplanung und 3D-Diagnostik , vier bis sechs spezielle All-On-4-Zahnimplantate, die Implantat-OP und ein ästhetisch hochwertiges festsitzendes Langzeitprovisorium aus Kunststoff (Heilungszahnersatz) , sowie die erste professionelle Zahnreinigung und Pflegeeinweisung für Ihre Zahnimplantate (PZR).

Die Kosten für eine Vollnarkose werden separat berechnet.

Später kommen noch die Kosten für die definitive Versorgung hinzu, die je nach Ausführungswunsch variieren.

Die Kosten für eine All-on-4 -Behandlung können auf den ersten Blick abschrecken, betrachtet man jedoch die Langlebigkeit von Implantat-getragenem Zahnersatz, so sind Implantate grundsätzlich eine gute Investition.

Im Vergleich zu klassischen Zahnimplantaten ist eine All-on-4-Behandlung auf Grund der kürzeren Behandlungsdauer, bzw. der geringeren Zahl an benötigten Implantaten sogar knapp 30% günstiger.

Die zusätzliche Lebensqualität durch Implantate ist zudem kaum in Geld aufzuwiegen.

Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten

Kostenübernahme durch die Versicherungsträger

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen generell keine Kosten für Implantate, zahlen jedoch einen Festzuschuss für den Zahnersatz.

Bei den privaten Krankenversicherungen oder den Zahnzusatzversicherung sind Implantate hingegen im Leistungskatalog enthalten. Die Höhe der Erstattung ist jeweils abhängig von den individuell geschlossenen Verträgen.

Es empfiehlt sich eine Erstattung der Kosten vorab mit Ihrer Versicherung zu klären.

Wir unterstützen Sie hierbei gerne.

Pflege und Nachsorge

Finanzierungmöglichkeiten / Ratenzahlung

Wir bieten Ihnen zusammen mit unserem Partner, dem Deutschen Zahnärztlichen Rechenzentrum (DZR), flexible Finanzierungsmodelle und Ratenzahlungen ganz nach Ihren Vorstellungen.


Sie können die Dauer der Laufzeit bis zu 48 Monatsraten frei wählen und bestimmen so die Höhe der Raten selbst.  

Wenn Sie Ihre Rechnung in höchstens zwölf gleich hohen Monatsraten zahlen, kostet Sie die Teilzahlung keine Gebühren und es werden auch keine Zinsen berechnet.

Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie gerne in Finanzierungsfragen, sprechen Sie sie einfach direkt zu diesem Thema an.

Warum Feste Zähne an einem Tag in der
Zahnklinik Dr. Kraus?

Langjährig erfahrener Spezialist für All-on-4 Behandlungen

Nicht nur zahlreiche Fort- und Weiterbildungen im Bereich der Implantologie sondern vor allem über 20 Jahre Erfahrung und viele Tausend gesetzte Implantate machen Dr. med. dent. Daniel Kraus M.Sc. M.Sc. zu einem Experten auf dem Gebiet der Implantologie.  Das All-on-4 Behandlungskonzept wendet er seit vielen Jahren erfolgreich an und ist langjährig als All-on-4 Kompetenzzentrum ausgezeichnet.

Dr. Kraus ist zudem einer von deutschlandweit wenigen Implantologen, die regelmäßig Zygoma-Implantate setzen. Vielerorts aussichtslose Fälle mit starken Rückgängen des Kieferknochen haben damit ebenfalls die Möglichkeit, einen implantatgetragenen Zahnersatz mit Sofortversorgung zu erhalten.

  • Inhabergeführte Implantatklinik

  • Fachzahnarzt für Oralchirurgie

  • Master of Science in oraler Implantologie und Parodontolgie

  • Über 20 Jahre Erfahrung im Bereich der Implantologie

  • Über Zehntausend erfolgreich gesetzte Implantate, über 500 mit All-on-4 Zahnimplantaten versorgte Kiefer

  • Langjähriges All-On-4 Kompetenzzentrum

  • ZAGA Zentrum für Behandlungen mit Zygoma-Implantaten

Zahnklinik-Infrastruktur

Unsere Dr. Kraus Implantatklinik bietet Ihnen maximale Sicherheit und Komfort für Ihre All-on-4 Behandlung. Als konzessionierte Klinik nach § 30 GewO unterliegen wir höchsten hygienischen Standards und regelmäßigen Kontrollen.

Unser voll ausgestatteter Klinikbereich befindet sich separat vom restlichen Praxisbetrieb und bietet Ihnen neben zwei modernen Eingriffsräumen Ruhe und Privatsphäre während Ihrer Behandlung.

  • Modernste technische Ausstattung (DVT-Diagnostik, navigierte Implantologie, 3D-Implantatplanung)

  • High-Tech Eingriffsräume

  • Anwendung von diversen Implantatsystemen namhafter Hersteller wie Nobel Biocare, Straumann, Camlog, etc. für eine bestmögliche individuelle Versorgung

  • Digitaler Workflow zur 100%igen Reproduzierbarkeit von Hygienestandards

  • Behandlungen in Vollnarkose durch unser Anästhesie-Team

  • Notfall- und Patientenüberwachungsausrüstung

  • Patientenzimmer für Tagesaufenthalt und Übernachtung

Hauseigenes Meisterlabor

Ein Erfolgsfaktor für das Gelingen einer Sofortversorgung mit All-on-4 Implantaten sind erfahrene Zahntechniker, die nicht nur Experten in Sachen Implantatprothetik, sondern auch in der Lage sind, die „festen Zähne an einem Tag“ umzusetzen.

Unser hauseigenes Meisterlabor wird bereits zu Beginn der Behandlung mit eingebunden und arbeitet Hand in Hand mit dem Behandler.

  • Erfahrene Zahntechniker in Sachen Implantatprothetik und zahntechnische All-on-4 Versorgung

  • Digitale Planung von Zahnersatz und Implantatposition

  • Individuelle Betreuung durch Zahntechniker Team durch alle Behandlungsphasen

  • Berücksichtigung und Beratung der individuellen Patientenwünsche hinsichtlich Form und Farbe des Zahnersatzes

Häufig gestellte
Fragen

Was bedeutet Feste Zähne an einem Tag mit All-on-4?

All- on-4 oder All-on-6 ist ein Behandlungskonzept zur Versorgung eines zahnlosen Kiefers mit vier oder sechs Implantaten. All-on-4 oder All-on-6 ist zugleich ein Sofortversorgungskonzept; das bedeutet die Implante werden direkt nach dem Setzen belastet und mit einem fest verschraubten provisorischen Zahnersatz versorgt.

Ist das All-on-4 Konzept eine Option für mich?

Das All-on-4 Konzept umfasst die Behandlung eines zahnlosen Kiefers mit Implantaten. All-on-4 ist dann für Sie geeignet, wenn Sie keine Zähne oder nicht mehr erhaltungswürdige Zähne (z. B. bei einer schweren Parodontitis-Erkrankung) haben. Die für All-on-4 genutzten Implantate können aber auch für die implantologische Sofortversorgung von Einzelzahnlücken oder mehreren fehlenden Zähnen verwendet werden.

Bekomme ich wirklich am gleichen Tag meine Zähne?

Die All-on-4 Behandlung ist ein Sofortversorgungskonzept, bei dem die Implantate in der Regel direkt nach dem Setzen mit einem provisorischen Zahnersatz fest verschraubt werden. Sie gehen nach der Behandlung nicht ohne feste Zähne nach Hause.

Ist die Behandlung mit All-on-4 Implantaten schmerzhaft?

Die eigentliche Implantation erfolgt mit lokaler Anästhesie und in der Regel unter Vollnarkose oder Kombination aus Lachgas und medikamentöser Sedierung und somit schmerzfrei. Nach der OP kann es in den ersten ein bis zwei Tagen zu Schmerzen kommen, die aber in der Regel mit normalen Schmerzmitteln gut kontrollierbar sind. Viele Patienten benötigen nach der Implantat-OP auch gar keine Schmerzmittel.

Auf was muss ich nach einer Behandlung mit All-on-4 achten?

In den ersten Tagen nach der OP sollten Sie sich wie nach jedem Eingriff schonen und auf weiche und nicht zu heiße Kost achten. Nach einer ambulanten Vollnarkose gelten noch gesonderte Verhaltensregeln. Sie erhalten hierzu nach jedem Eingriff eine umfangreiche Information hinsichtlich der postoperativen Verhaltensregeln.

Welche Alternativen gibt es zu All-on-4?

Bei einem Wunsch nach festem Zahnersatz können alternativ zu einer Behandlung mit All-on-4 Implantaten zahnlose Kiefer immer auch mit klassischen Zahnimplantaten versorgt werden. Hier ist häufig Knochenaufbau nötig, es werden meist mehr als 4 Implantate gesetzt und die Implantate müssen erst mehrere Monate einheilen, bevor diese mit einem festen Zahnersatz versorgt werden können. Für herausnehmbaren Zahnersatz besteht die Möglichkeit, diesen mit zwei Kugelknopfimplantaten zu stabilisieren.

Was bezahlen die gesetzlichen Krankenkassen für All-on-4?

Implantate sind leider grundsätzlich nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen enthalten. Die gesetzlichen Kassen zahlen lediglich einen Festzuschuß für den Zahnersatz, bzw. erstatten Kosten für eine Prothese. Es empfiehlt sich grundsätzlich für gesetzlich Versicherte über den Abschluss einer Zahnzusatzversicherung nachzudenken.

Ich habe noch eigene Zähne, kommt All-on-4 auch für mich in Frage?

Sind Ihre Zähne noch erhaltungswürdig, so sind Sie kein Kandidat für das komplette All-on-4 Behandlungskonzept. ABER: Sowohl einzelne All-on-4 Implantate als auch die sofortige Versorgung der Implantate mit festem Zahnersatz können für Einzelzahnlücken und den Ersatz von mehreren fehlenden Zähnen im Rahmen einer Sofortversorgung genutzt werden.

Wie finde ich den richtigen Behandler für All-on-4?

Bei dem All-on-4 Behandlungskonzept handelt es sich um eine komplexe Therapie, die von einem erfahrenen Behandler durchgeführt werden sollte. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Behandler, wieviele All-on-4 Behandlungen er schon durchgeführt hat, bzw. suchen Sie sich ein All-on-4 Kompetenzzentrum, welches für die häufige Durchführung von All-on-4 Behandlungen zertifiziert ist.

Ich habe starken Knochenrückgang, ist All-on-4 trotzdem eine Option für mich?

Bei einer Behandlung mit All-on-4 Zahnimplantaten ist seltener nötig, Kieferknochen vor Behandlungsbeginn wieder aufzubauen als bei der Versorgung mit klassischen Implantaten. Grund hierfür ist die spezielle Beschaffenheit und das gewinkelte Setzen der Implantate. Bei sehr starkem Rückgang des Kieferknochens kann die All-on-4 Behandlungsmethode auch mit Zygoma-Implantaten kombiniert werden. Zygoma-Implantate sind sehr lange Spezialimplantate, die statt in den Kieferknochen in das sehr stabile Jochbein gesetzt werden.

Bitte nehmen Sie Kontakt zu mir auf

Vielen Dank für Ihre Nachricht!
Oops! Hier ist etwas schief gelaufen.

So können Sie sich weiter über eine All-on-4 Behandlung informieren

All-on-4-Sprechstunde

Nutzen Sie unserer All-on-4 Sprechstunde, die Montag und Dienstag nachmittags stattfindet und lassen Sie sich individuell beraten.

24h online Beratungstermin vereinbaren

Ihren Termin in unserer All-on-4 Sprechstunde können Sie gerne 24 h online unter www.dr-kraus.com vereinbaren.

Informationsveranstaltung

Besuchen Sie eine unserer kostenlosen Informationsveranstaltungen.
Um Reservierung wird gebeten unter 06131-5530901.

Erfahrungsberichte

Unsere Patienten berichten von ihren Erfahrungen mit der All-on-4 Behandlung.